"Helau" tönt es im Göckestift


Edersee-Shanty-Chor, 27.11.16


Sommerfest-Erlös dient als Spende für die Wildunger Tafel

Quelle: Wildunger Zeitung, 12. Dezember 2015

Teilnahme beim Blumenkorso am 7.9.14

Quelle: HNA, 08. September 2014

 

 


10. Jahre Wohn- und Pflegeheim Goeckestift

Unter dem Dach des Goeckestiftes drehte sich schon immer alles um das Wohlergehen der Menschen. Im Jahr 1914 wurde das Gebäude vom Kreis der Eder als Landratsamt errichtet. Bis 1942 waren Kreisverwaltung und Gesundheitsamt hier untergebracht, in den Kriegsjahren diente das Gebäude als Lazarett. 1978 erwarb die Stadt das Gebäude und baute es zum Altenheim um, damals standen 42 Pflegeplätze zur Verfügung.

Dem städtischen Altenheim mangelte es hier und da an Zweckmäßigkeit. Am Dringlichsten fehlte  damals eine Einstiegshilfe für die Stationsbadewanne. Kurz entschlossen stiftete das Ehepaar Dr. Willi und Margarete Goecke eine Hebevorrichtung für damals rund 10.000 Deutsche Mark.

 Zu ihren Ehren entstand der Name „Goeckestift“. Im Jahr 2004 erfolgte eine Übernahme durch Wicker Gesundheit und Pflege. Zu dem Zeitpunkt wurden 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit beschäftigt. Diese wurden nach dem Kauf des Wohn- und Pflegeheimes durch Wicker Gesundheit und Pflege übernommen.

 Nach einem acht monatigen Umbau bietet der private Träger in 38 Einzel- und 11 Doppelzimmern insgesamt 60 Betreuungsplätze sowie 3 Tagespflegeplätze. Durch den Anbau des Wintergartens im Jahr 2010 konnten die Tagespflegeplätze auf 8 erhöht werden. Die Zimmer der Bewohnerinnen und Bewohner verteilen sich auf 3 Wohnbereiche. Jeder Wohnbereich wird von einer Pflegefachkraft geleitet, so dass ein an den Bewohnern orientierter Tagesablauf gewährleistet ist. Auch die Ausbildung neuer Altenpflegekräfte liegt dem Goeckestift am Herzen, aktuell werden 3 Schüler ausgebildet. Die familiäre Atmosphäre ist ein kennzeichnendes Merkmal für die Pflege und Betreuung im Goeckestift.

Familiär ist auch 10-jährige Betriebsjubiläum am 10. Juli 2014 ausgefallen. Im Rahmen eines Grillfestes wurde zusammen an der Grillhütte "Busemanns Köppel" mit der Geschäftsleitung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefeiert.

15 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bekamen Urkunden sowie eine Prämie für ihre 10-jährige Betriebszugehörigkeit.



MandernerCarnevals-Club zu Besuch

Quelle: Wildunger Zeitung, 07.März 2011